Lieferung und Versand

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im Folgenden die männliche Form gewählt, die Angaben beziehen sich jedoch auf alle Geschlechter.


Lieferung

Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden im Rahmen der Bestellung angegebene Lieferadresse. Die Gefahr und Haftung für das Produkt gehen mit der Versendung auf den Kunden über.

 

Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, gewisse Produkte nicht per Postversand zuzustellen. In solchen Fällen kann eine persönliche Übergabe mit dem Kunden vereinbart werden.

 

Sämtliche Transport-, Versicherungs-, und Verpackungskosten werden, wenn nicht anders vermerkt, von der Gesellschaft getragen.


Lieferfristen

Der Kunde wird nach Eingang des Kaufpreises per E-Mail oder persönlich über den Liefertermin informiert. Lieferfristen/-termine sind grundsätzlich unverbindlich und Lieferverzögerungen begründen in keinem Fall Schadenersatzansprüche oder die Möglichkeit des Rücktritts vom Vertrag durch den Kunden. Tritt eine (Teil-)Lieferunmöglichkeit ein, wird der Kunde unverzüglich per E-Mail informiert. Sollte der Kunde bereits bezahlt haben, wird ihm ausschliesslich der von ihm bezahlte Betrag unverzinst zurückerstattet. Ist die Zahlung noch nicht erfolgt, wird der Kunde von der Zahlungspflicht entbunden. Weitere Ansprüche des Kunden wegen des Lieferverzugs oder Ausfalls der Lieferung sind ausgeschlossen. Die Gesellschaft beliefert ausschliesslich das geografische Gebiet der Schweiz und Liechtenstein.

 

Gerät der Kunde mit der Annahme der Ware in Verzug, kann die Gesellschaft sofort vom Vertrag zurücktreten und Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Die Gesellschaft ist dabei berechtigt entweder pauschal 25% des Kaufpreises oder wahlweise den Ersatz des effektiv entstandenen Schadens vom Käufer zu verlangen.


Abholung im Geschäft

Hat sich der Kunde beim Bestellprozess für die Lieferoption "Abholung im Geschäft" entschieden, müssen bestellten Produkte innerhalb von vierzehn (14) Kalendertagen ab Bestellbestätigung vom Kunden im Geschäft der Gesellschaft abgeholt werden. Geschieht dies nicht, gilt der Vertrag als widerrufen und dem Kunden wird der bezahlte Preis zurückerstattet. In diesem Falle ist die Gesellschaft berechtigt, vom Kunden eine Entschädigung in Höhe von 25% des Kaufpreises, mindestens aber CHF 80.–, sowie einen allfälligen Wertverlust des bestellten Produktes zu verlangen. Weitere Schadenersatzansprüche bleiben vorbehalten.

 

Der Kunde hat sich bei der Abholung durch einen geeigneten Lichtbildausweis auszuweisen und muss die Bestellbestätigung vorweisen. Eine Abholung durch Dritte ist nur mit schriftlicher Vollmacht des Bestellers möglich, welche von der Gesellschaft telefonisch authentifiziert wird.

 

Bei Abholung im Geschäft geht die Gefahr und Haftung für das Produkt mit dessen Abholung durch den Kunden am Abholort auf den Kunden über.